Sie sind hier

Praktische Ablagefläche in der Küche: Das Küchenregal

Bild: Jana80
Bild: Karyna

Praktisches Küchenregal bei kitschvictim: für Utensilien und Kochbücher

Bild: Anonymous

Mehrere Regalböden formieren sich bei Nicoletter zu einem deckenhohen Küchenregal

Bild: Anonymous

CaRaJo platziert auf ihrem Küchenregal lauter nützliche Küchengegenstände

Bild: Anonymous

loppan benötigt jede Menge Stauraum: ein Küchenregal macht's möglich!

Bild: Anonymous

Das offene Küchenregal von oceanside beherbergt lauter Küchenschönheiten

Bild: Anonymous

sanvie stapelt hoch - mit einzelnen Brettern wird ein Küchenregal daraus

Bild: Anonymous

Bei allesda fügt sich das Küchenregal platzsparend in eine Wandnische ein

Bild: Anonymous

Das Küchenregal von aktenhumme bietet Platz für viele rosafarbene Dinge

Bild: Anonymous

Lischen nutzt ein mehrstöckiges Küchenregal zur Aufbewahrung in der Küche

Bild: Anonymous

Das Küchenregal von Zauberhaft verfügt über zusätzlichen Stauraum dank vieler Schubladen

Bild: Anonymous

In meinem letzten Beitrag habe ich euch bereits den Küchenschrank näher gebracht - ein weiterer Stauraumhelfer in der Küche ist das offene Küchenregal. Das Küchenregal als luftiger Assistent findet auch in der kleinsten Küche einen Platz. Sparsam an der Wand platziert bietet es eine großzügige Fläche für Lebensmittel in praktischen Dosen und Gläsern, für Geschirr und andere nützliche Utensilien. Der klare Vorteil beim Küchenregal: Auf einen Blick ist klar, was zur Benutzung bereit steht ist - oder eben fehlt. Außerdem ist es stets mit einem Handgriff getan.

Dabei kommt das Küchenregal - trotz seiner schlichten Konstruktion - in ganz unterschiedlichem Gewand daher. Die "Ur-Gestalt" bilden einfache Holz- oder Kunsttoffbretter, die mit zwei Winkeln an der Wand befestigt werden. Die beliebten Regalböden "Expedit" vom Schweden - die es noch dazu in vielen verschiedenen Farben gibt - erreichen sogar dank versteckter Dübel einen minimalistischen Schwebezustand. Mitglied Nicoletter nutzt diese Böden als Küchenregal - und "stapelt" dabei mehrere Böden übereinander. An einem der Böden befestigt sie zusätzlich praktische Klemmleuchten, die so die Arbeitsfläche bestrahlen. Besonders gut und platzsparend fügt sich ein Küchenregal in  - sonst womöglich ungenutzte - Nischen oder Wandvorsprünge ein. allesda und loppan zeigen in der Bildergalerie, wie es ausschaut. Wer es gerne bedeckter mag, versteckt das Küchenregal einfach hinter einem Vorhang. Im Baumarkt oder im Fachhandel gibt es Gardinenstangen, die sich ganz ohne Bohrmaschine "einklemmen" lassen.

Neben den einzelnen Böden, die als Küchenregal fungieren, sind auch mehrstöckige Küchenregale (mit Rückwand) im Angebot, die beispielsweise noch über zusätzliche Schubladenelemente verfügen. Stilistisch reicht das Küchenregal dabei von der klassischen Ausführung bis hin zum Landhaus-Look oder zum nostalgischen Shabby Chic - zu sehen in der Küche von Community-Mitglied Zauberhaft. Das Küchenregal von oceanside ist ein hübsches Modul mit zusätzlichen Haken, an denen Tassen, Kannen und andere Deko-Objekte befestigt werden können. Integrierte Haken am Küchenregal sind grundsätzlich immer wertvolle Aufhänger!

Für Selbermacher hält Mitglied tinka. ein Projekt bereit: Sie funktioniert (preiswerte) Übertöpfe aus Holz zu einem Küchenregal um. Durch den Kistencharakter werden die darin "ausgestellten" Gegenstände zu einem besonderen Hingucker in der Küche. Egal, welche Variante die Küche bevölkert, die inspirierenden Objekte in der Bildergalerie zeigen: Es führt kein Weg daran vorbei!

Mehr zum Thema: Die Küche - Kochstelle und Gemeinschaftsraum // Das Komplettpaket - die Einbauküche // Stilvoll und komfortabel: die Designerküche // Kreativer Kochplatz: die Küche im Stilmix // Stauraum in der Küche: der Küchenschrank // Küchenschönheit: das Tellerregal // Das Gewürzregal // Schöner kochen: Küchenutensilien

Stichwörter

Bild des Benutzers goldmarie
In 5x | 3x | 5x | 14057x
03.03.2011

Kommentare (3)

Anonymous
Donnerstag, März 3, 2011 - 14:42

Damit triffst Du bei mir genau ins Schwarze! Ich liebe Küchenregale und könnte auch stundenlang darin Stöbern ;-). Wenn ich bei anderen Leuten zu Besuch bin, schau ich mich so gerne in der Küche um ;-). Danke für den Beitrag! LG

Yolanda
Donnerstag, März 3, 2011 - 15:24

Fand ich auch immer toll... aber inzwischen... diese Staubmaeuse ueberall!? Hm... nee... Wink

Uli174
Freitag, Mai 20, 2011 - 12:03

Danke für diese Zusammenschau von Küchenregalen. Bei den Fotos sieht man ja wirklich, dass es Küchenregale für jeden Geschmack gibt. Bei mir gibts nur ein kleines Küchenregal beziehungsweise ein einziges Brett, sonst hab ich lieber alles hinter Türen versteckt. Obwohl, was ich in meiner Speisekammer habe, könnte man wohl Küchenregale nennen. Aber wenn, dann sind es nur ganz einfache, langweilige Küchenregale

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

goldmarie gefällt auch

DIY – Kunst: Schwarz-Weißes colorieren
Bastelideen mit Papier: Girlanden-Stempelrolle
Jetzt ist Marmeladenzeit! Selbstgemachte Konfitüre in hübschen Gläsern
Bastelideen mit Papier: Eine Origami-Iris falten
DIY: Vase (und Kerzenständer) aus Camparifläschchen
Bastelideen aus Filz: Ein Sitzkissen aus Filzkugeln für den Herbst
Herbstdeko selber machen: Ast mit Wolle umwickeln
Garderobe: Kleiderbügel verzieren
Weihnachtskarten mit Zitaten
Der besondere Quark-Stollen von OhhhMhhh