Entdecke hier:

Wohnideen im skandinavischen Design und Wohnstil

Der skandinavische Wohnstil gehört aktuell hierzulande zu den beliebtesten Einrichtungsstilen überhaupt. Reduziert, minimalistisch, modern und flexibel passt er perfekt zum urbanen Lifestyle deutscher Großstädter. Skandinavisches Design zitiert an allen Ecken und Enden die Natur mittels organischer Formen und den Materialien Holz, Fell und Wolle. Skandinavisch wohnen heißt einfach wohnen, gemütlich, individuell und nachhaltig. Weil das nicht nur in Großstädte passt, wächst die Beliebtheit des skandinavischen Designs auch jenseits der Stadtgrenzen. Wir erklären auf dieser Seite, wie der skandinavische Wohnstil funktioniert und mit welchen Möbeln und Wohnaccessoires am besten skandinavisch einrichtet. 

Skandinavisches Design: Viel Weiß und Lichtquellen

Im Norden richtet man sich gerne mit frischen Farben ein; am besten mit viel Weiß, um der Finsternis entgegen zu wirken. Weil die Winter in Skandinavien länger andauern und dunkler sind, spielt das (künstliche) Licht im Zuhause eine große Rolle. Es gilt, die Sonnenstrahlen durch die Architektur einzufangen und mittels Weiß und heller Wohnfarben zu verstärken. Lampen und Kerzen sind harmonische Lichtquellen, die eine Wohlfühl-Atmosphäre schaffen. Ein Leucht-Klassiker ist zum Beispiel die blättrige Pendelleuchte Norm 69 von Simon Karkov. Durch die gezielt geschaffenen Zwischenräume wird sie zu einem Spender warmen Lichts, das jeden Raum angenehm beleuchtet.

Skandinavisches Design: Inspirationen aus der Natur

Auch die Natur ist ein großes Vorbild für das skandinavische Design, bestimmen doch Wälder, Flüsse, Fjorde oder Seen weite Teile der Region. Einheimische Hölzer als Materialien, aber auch organische Formen finden sich daher bevorzugt bei den Skandinaviern: In Kombination mit Weiß wirkt die Einrichtung unkompliziert, charmant und zeitlos. Holzdielen oder auch holzvertäfelte Wände sorgen für Gemütlichkeit und Wärme ohne kitschig zu wirken. Einfach skandinavisch! Ein Musterbeispiel skandinavischer Möbelherstellung aus natürlichen Materialien ist zum Beispiel das Sessel-Ei des Designers Arne Jacobsen. Auch die geschwungene Glasvase von Alvar Aalto (der Gute ist zwar ein Finne, seine Designs aber sehr passend für den skandinavischen Wohnstil) ist mit ihren Rundungen eine natürliche Inszenierung. Sie erinnert unter anderem an einen Flußlauf. Neben grafischen Mustern, sind Motive aus der Natur wie Bäume, Tiere oder Fabelwesen beliebte Szenarien für Möbel und Accessoires.

Skandinavisches Design: form follows function

Eine weitere Maxime skandinavischer Einrichtung lautet: Die Form folgt der Funktion, und lehnt sich damit ganz an die Prinzipien des Bauhaus an. Doch trotz des klaren, schnörkellosen Designs, bleibt der Mensch mit seinen Anforderungen an das Möbel immer im Blick - und soll sich dieses auch leisten können. Sehr sympathisch, die Skandinavier :-)

winter mood
oceanside
147 53
Lichttherapie...
oceanside
128 42
Die gute Stube
schmasonnen
124 28
geliebte Schiebetür
BRITTA BLOGGT
115 16
Quietly.
hello-mrs-eve
110 21
"Das Skandinavische Design und Lebensgefühl begeistern mich!" Schmasonnen über ihre Liebe zum hohen Norden, Bremen und Urlaub an Nord- und Ostsee
Kati_
103 35
● So lange.....
MiMaMeise
100 35
winterlich
Kerstin S.
87 24
Frischer Wind
milkandhoney
85 42
das erste foto ;)
wienermädl
77 24
Reduziert
Luise
71 14
Frühlingsküche
ammenmaerchen
70 13
Gästehaus
Katieshome
69 10
hay!..
imgaessli
68 21
Flexibel
heimatbaum
64 15
Flur-Ausschnitt
Kerstin S.
62 26
Wandüberraschung
Livingliebe
55 22