Sie sind hier

Einrichtungsideen aus Dänemark: Tragbarer Tisch? Tischtablett?? Tragbarer Tabletttisch???

Bunte Einrichtungsideen: Die Farbpalette von DLM (Foto: hay.dk)

Einrichtungsideen: DLM zu Gast bei katharinak (Foto: katharinak)

Einrichtunsideen: DLM nebst Eames im zu Hause von sabeth (Foto: sabeth)

Einrichtungsideen: Ist er's oder nicht? Pinocchio im Kinderzimmer von HannahNea (Foto: HannahNea)

Einrichtungsideen: Ein Stuhl ohne Stuhl namens Nobody (Foto: hay.dk)

Einrichtungsideen: Der kleine Bruder von Nobody heißt Little Nobody (Foto: hay.dk)

Eine Patchwork-Einrichtungsidee: Old Patch Ottoman (Foto: hay.dk)

Einrichtungsideen: Die Dot-Kissen gibt es in verschiedenen Farben und Stoffmustern (Foto: hay.dk)

Einrichtungsideen: Ein Blick ins Hayhouse (Foto: hay.dk)

Einrichtungsideen: Zweiter Blick ins Hayhouse (Foto: hay.dk)

Einrichtungsideen: Den Tisch Loop Stand gibt es in verschiedenen Größe und auch in rund (Foto: hay.dk)

Einrichtungsideen: Das Sofa Mags nebst Blow-Sessel (Foto: hay.dk)

Einrichtungsideen: Plopp heißt dieser Hocker und genauso sieht er aus (Foto: hay.dk)

Textile Einrichtungsideen: Der Quilt Plus9 in Lila (Foto: hay.dk)

Einrichtungsideen: Den Ru Chair aus Holz gibt es in verschiedenen Farben (Foto: hay.dk)

Einrichtungsideen: Das Regal Woody lässt sich beliebig erweitern (Foto: hay.dk)

Einrichtungsideen: Kleines HAY-Ensemble mit Pinocchio und Woody (Foto: hay.dk)

Einrichtungsideen: Neuer Spiegel gefällig? Strap heißt dieses schöne Modell (Foto: hay.dk)

Einrichtungsideen: Farbenfrohe Bettwäsche gibt es auch bei HAY (Foto: hay.dk)

Ich war doch ein bisschen verwundert, als ich dieses Möbel auf den Wohnbildern von katharinak und sabeth entdeckt hatte. Da steht tatsächlich ein runder Tisch, nicht besonders groß, mit nach oben gebogenen Kanten - also eher ein Tablett auf Beinen würde ich sagen - und dann kommt noch der Griff dazu, der oben aus der Mitte der Tischplatte ragt und fast ein bisschen nach Türklinke aussieht.

Gut, Neugierde war also geweckt, auf zur Recherche! Herausgefunden habe ich folgendes:

Dieser Tabletttisch heißt DLM (das steht übrigens für don't leave me) und kommt aus dem Hause HAY.

Der dänische Möbelhersteller ist ein richtiger Newcomer im Geschäft und bemüht sich seit 2002 um sogenanntes „Neues Dänisches Design“. Das will keineswegs ein Bruch mit Traditionen sein, sondern ein Revival für das erfolgreiche dänische Design der 50er und 60er Jahre, aufgepeppt mit einer ordentlichen Portion Zeitgeist.

So ist denn auch DLM ein sehr modernes Möbelstück und zwar nicht nur wegen des Materials - pulverbeschichtetes Metall wird ja zurzeit sehr gerne hergenommen, u.a. von Konstantin Grcic – sondern vor allem wegen der benutzerfreundlichen Mobilität: Einfach am Henkel gepackt und schwupps, samt Kaffeetasse vom Sofa auf die Terrasse umgezogen!

Einrichtungsideen: Ein Stuhl und doch kein Stuhl?

Eine kleine Prise Witz und Findigkeit haben viele HAY-Produkte gemeinsam. Der preisgekrönte Filzstuhl Nobody sieht zum Beispiel gar nicht aus wie ein Stuhl, sondern wie ein Tuch, das über einen Stuhl gelegt wurde (die Bastelfreudigen unter euch denken jetzt vermutlich an die Speisestärke und Omas Häkeldeckchen aus philukos DIY-Beitrag vom letzten Jahr...). Nun ja, der Stuhl unter der Decke ist überflüssig geworden und es gibt auch keine Unterkonstruktion mehr, denn mittels Thermopressung (eine Technik aus der Autoindustrie) ist es möglich geworden, den ersten Stuhl, der tatsächlich nur aus Stoff besteht, zu erschaffen.


Hinter diesem und den anderen Entwürfen aus dem Hause HAY steht natürlich eine ganze Riege verschiedenster Designer und Designbüros, die zwar nicht alle aus Dänemark stammen, aber trotzdem genau das verwirklichen, was schon in den 50ern und 60ern zum Erfolg des dänischen Designs geführt hatte: Man bedient sich der neuesten Technologien und Materialien um mit viel Humor ein innovatives Design zu schaffen, das schließlich Kultpotenzial hat.

Einrichtungsideen, die zum Plagiat verführen!

Besonders kultig finde nicht nur ich den Teppich Pinocchio, der, weil er nur aus aufgefädelten Filzkugeln besteht (zugegeben, keine sooo neue Technologie), gerne mal der DIY-Bewegung zum Opfer fällt ;o) Und auch der Tisch Loop Stand diente wohl leider als Vorlage für die Designer eines gewissen schwedischen Möbelhauses ... Aber die Diskussion um Plagiate möchte ich hier ja gar nicht anreißen …

Mehr Informationen zu HAY findet Ihr auf der Firmenhomepage hay.dk. Außerdem gibt es einen offiziellen Online-Shop.

Für alle, die (wie miraculusa) demnächst mal wieder nach Kopenhagen reisen, lohnt sich sicher auch ein Besuch im Hayhouse.

Stichwörter

Bild des Benutzers katinkarin
In 5x | 3x | 6x
9120x
18.04.2011

Kommentare (3)

_frida_
Montag, April 18, 2011 - 10:43

Danke und liebe Grüsse,_frida_

kereon
Dienstag, April 19, 2011 - 08:10

super beitrag! Smile schönen gruß von kereon

SueSonne
Dienstag, Mai 31, 2011 - 13:43

das tischtablett ist zwar schön, aber dass ich gleich "don't leave me" rufen würde, käme mir auch nicht in den sinn. stell mir den griff beim tischtablett doch ein wenig unpraktisch vor. ich finde es sieht ein bisschen aus, als ob ein strohhalm oder wasserhahn aus dem tischtablett kommt