Sie sind hier

Wohndesign aus den Niederlanden – exklusiv, gewagt und verspielt

Marcel Wanders' erster großer Wurf im Wohndesign: Der Knotted Chair (Foto via theaustralian.com.au)

Bild: Anonymous

Wohndesign: Marcel Wander's ausblasbare Lampe B.L.O. (Foto: marcelwanders.com)

Bild: Anonymous

Wohndesign: Nicole hatte die Möbeltiere von Front schon auf einer Messe erspäht (Foto: Nicole)

Bild: Anonymous

Wohndesign: Hier nochmal das lustige Schweinchen mit Tablett (Foto: Moooi)

Bild: Anonymous

Haariges Wohndesign: Barbarella von Ross Lovegrove (Foto: Moooi)

Bild: Anonymous

Wohndesign: Neuinterpretation des Delfter Porzellans durch Meister Wanders himself (Foto: Moooi)

Bild: Anonymous

Wohndesign: Eine mathematisch hochkomplizierte Lampe lieferte der bis dato design-unerfahrene Raimond Puts (Foto: moooi)

Bild: Anonymous

Wohndesign: Feline besitzt einen Marcel Wanders Stone Hocker (Foto: Feline)

Bild: Anonymous

Wohndesign: die Brave New World gibts in riesig, aber auch als Tischlampe (Foto: Moooi)

Bild: Anonymous

Elegantes Wohndesign: Der Carbon Chair (Foto: Kasia Gatkowska für Moooi)

Bild: Anonymous

Wohndesign zum Zusammenklappen: Clip Chair (Foto: Moooi)

Bild: Anonymous

Wohndesign: Tischplatte auf Kegeln mit passenden Hockern - die Container Serie (Foto: Moooi)

Bild: Anonymous

Moooi-Wohndesign mal 3: Rabbit Lamp, Smoke Chair und das flache Regal Oblique (Foto: Kasia Gatkowska für Moooi)

Bild: Anonymous

Wohndesign: Dandelion ist ebenfalls ein Entwurf von Marcel Wanders... (Foto: Moooi)

Bild: Anonymous

Wohndesign: .... genauso wie die Egg Vasen (Foto: Moooi)

Bild: Anonymous

Wohndesign: Das Sofa Eyes of Strangers kuckt einen neugierig an (Foto: Moooi)

Bild: Anonymous

Wohndesign: Ein Blick in den Moooi-Showroom (Foto: Moooi)

Bild: Anonymous

Super-süßes Wohndesign: Diese Lampe heißt Lolita (Foto: Moooi)

Bild: Anonymous

Wohndesign für kleine Menschen: Die Parent Serie (Foto: Moooi)

Bild: Anonymous

Wohndesign nicht für Jedermann: Der V.I.P. Chair (Foto: Moooi)

Bild: Anonymous

Marcel Wanders – dieser Name schlägt ein wie eine Granate... Das niederländische Enfant-terrible der Möbelwelt ist kein bisschen bescheiden und ein ebenso großartiger Selbstdarsteller und -vermarkter wie Philippe Starck. Die Geschichte, dass er aufgrund von Unbelehrbarkeit von der  Design Academy Eindhoven geflogen ist, prägt sein Image ebenso wie sein extravagantes Wohndesign.

Der Knotted Chair, den er für Cappellini gestaltet hat, war sein erster großer Wurf und wurde gleich ins Museum of Modern Art aufgenommen. Es folgte die Lampe B.L.O., die nicht nur wie eine Kerze aussieht – nein, man kann sie auch durch Pusten an- und ausschalten. Wanders nächster Schachzug war dann allerdings ein Unternehmerischer: Zusammen mit Casper Vissers gründete er 2001 das Label moooi, unter dem er neben seinen eigenen Entwürfen auch Produkte gleichgesinnter Designer vertreibt.

Nichts für Langweiler: exklusives Wohndesign aus dem Hause moooi

Kitsch, Glamour, Glitzer und ein Augenzwinkern – bei moooi gibt es alles, nur kein bescheidenes oder schlichtes Design. Die Damen von Front steuerten ihre lebensgroßen Möbeltiere bei und der (leicht zoophile) Brite Ross Lovegrove ein langhaariges Schafsfellsofa namens Barbarella. Daneben kann man sich dann noch die Delft Blue Vasen von Meister Wanders himself aufstellen, et voilà – schon hat man ein lustiges Mix-and-Match aus der exklusiven moooi-Produktpalette beisammen. Wem's gefällt...

Innovation ist eines der Schlüsselwörter, das Firmenchef Wanders nur zu gerne benutzt, um seine moooi-Mission zu beschreiben – so steht das dritte o im Firmennamen auch programmatisch für das undefinierbare Besondere, das alle moooi-Möbel haben sollten. (mooi, mit Doppel-o, ist eigentlich nur das niederländische Wort für schön)

Wohndesign mit dem 'Gewissen Etwas'

Um dieses 'Gewisse Etwas' zu erreichen setzt moooi aber nicht notwendigerweise auf große Namen (Marcel Wanders genügt als Aushängeschild eigentlich voll und ganz), sondern produziert auch gerne mal (O-Ton Wanders) „eine Lampe von einem Typen, der 70 Jahre alt ist und vorher noch nie etwas entworfen hat“. Die Raimond von Senior-Nachwuchsdesigner Raimond Puts wurde auch gleich zum Verkaufsschlager und zugegeben, das ist eine wirklich schöne Stahl-Lampe, nur sind bei moooi neben den Designs leider auch die Preise ziemlich exklusiv...

Stichwörter

Bild des Benutzers katinkarin
In 0x | 1x | 2x | 5394x
24.05.2011

Kommentare (1)

Artobi
Mittwoch, Mai 25, 2011 - 00:03

provokant oder öko?
http://www.pietheineek.nl/nl/collectie

http://www.arte.tv/de/2151166,CmC=1749178.html

vlG. T.

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.