Sie sind hier

Tipps zum Flur Einrichten

Bild: Anonymous
Bild: Anonymous
Bild: Anonymous
Bild: Anonymous
Bild: Anonymous
Bild: Anonymous
Bild: Anonymous

Der Flur einer Wohnung hat es oft nicht leicht: Irgendwie ist man zwar nicht mehr draußen, andererseits aber auch noch nicht so richtig drin in einer Wohnung und da im Flur eh nicht so richtig „gewohnt“ wird, scheint sich auch gestalterischer Aufwand dort nicht zu lohnen. Gerade beim Einrichten wird er oft stiefmütterlich-lieblos behandelt. Andererseits ist der Flur aber doch auch immer ein Stück weit Aushängeschild einer Wohnung, er ist der erste Raum, den man betritt und damit maßgeblich verantwortlich für den ersten Eindruck, den ein Fremder von einer Wohnung bekommt. Er ist Empfangsbereich und Garderobe, Ort der Ankunft und des Abschieds. Gerade deswegen sollte man sich auch beim Einrichten des Flurs Mühe geben, das Potenzial, das dieser Raum zum kreativen Austoben birgt, voll ausnutzen und die sprichwörtliche Visitenkarte der eigenen Wohnung zu einem aussagekräftigen Hingucker machen.

 

Welche Funktionen hat mein Flur?

 

Richtet man seinen Flur neu ein, sollte man -wie beim Einrichten anderer Räume auch- zunächst einmal die wichtigsten Funktionen des Raumes im Kopf haben und den Raum danach ausrichten. Eine Garderobe und vielleicht auch ein Schuhschrank bieten wichtigen Stauraum, aber auch an ein Plätzchen für die persönlichen Siebensachen wie den Haustürschlüssel, Geldbeutel und Handy sollte gedacht werden. Eine Bank oder ein gemütlicher Sessel bringen Wohnlichkeit in den Raum, die in keinem Falle schaden kann. Außerdem bieten sie einen gemütlichen Platz zum Schuhe aus- und anziehen. Auch die Garderobe muss im Übrigen nicht nur zweckmäßig sein, sondern sollte auch hübsch aussehen.

 

Wandgestaltung im Flur

 

Bei der Wandgestaltung im Flur kann man sich dann so richtig austoben: Egal ob auffällige Tapete oder eine Wandfarbe, die für die eigentlichen Wohnräume zu gewagt wäre, im Flur ist erlaubt, was gefällt. Auch als „Museum“ eignet sich dieser Raum hervorragend. Gerade in den typisch schlauchartigen Fluren, die man in vielen Wohnungen findet, laden die Wände dazu ein, Bilder in Augenhöhe anzubringen, die beim Vorbeischlendern bewundert werden können. In solch schlauchigen Fluren ermöglicht ein großer Spiegel übrigens nicht nur den letzten Kontrollblick, bevor man das Haus verlässt, sondern hilft auch, dem Raum optisch mehr Weite zu geben.

Oft wird der Flur nicht mit natürlichem Tageslicht versorgt, daher sollte vor allem die Beleuchtung im Flur gut durchdacht sein. Helle Spots leuchten den Raum gut aus, eine zusätzliche kleinere Leuchte macht den Raum gemütlich.
 

Ach ja, ein kleiner Zusatz-Tipp noch, quasi das I-Tüpfelchen ;-) :Eine Duftkerze oder ein Duftöl sorgt für angenehmen Duft, wenn man die eigenen vier Wände betritt und hinterlässt auch bei Gästen gleich einen positiven Eindruck.
 

Bild des Benutzers Claire
In 0x | 2x | 0x | 260x
30.08.2010

Kommentare (2)

Claire
Mittwoch, September 1, 2010 - 09:43

Liebe Feline, danke Dir! Das Bild ist von unserem Mitglied xxxx13, hier kommst Du direkt hin und kannst es zu Deiner Bildsammlung hinzufügen. Liebe Grüße, Claire.

 

Sandra0204
Donnerstag, Januar 20, 2011 - 11:59

der text spricht mich gerade sehr an- ich suche nämlich genau in diesem moment nach ideen für den flur- die weihnachtsdeko ist fort und nun steht er so leer da, dass ich unbedingt neue frühlingsfrische reinbringen muss!!! übrigens finde ich das große bild oben von domestic wunderschön- absoluter wohlfühlflur!!!!!

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.