Sie sind hier

Spielküche selber bauen

Bild: Anonymous
Bild: Anonymous
Bild: Anonymous

Eine Spielküche für große kleine Köche selber zu bauen, braucht neben ein wenig handwerklichem Geschick und ein bisschen Kreativität gar nicht viel. Wichtig bei einer solchen Spielküche sind vor allem die Details, die am besten so authentisch wie möglich daherkommen. Ihr findet an dieser Stelle bewusst keine explizite Anleitung, sondern vielmehr viele verschiedene Anregungen, welche Teile wofür zweckentfremdet werden können, um eine schöne Spielküche zu bauen.

Anleitung gesucht? Hier findest du eine Anleitung für eine Spielküche aus dem Ikea-Nachtschrank Rast.

Die Basis



Als Basis für eine Spielküche eignet sich prinzipiell ein einfacher Holzkorpus. Das kann ein altes Nachtschränkchen sein oder eine große Weinkiste, ein selbst zusammen gezimmerter Quader oder die berühmt-berüchtigte Minikommode FIRA (ehemals MOPPE) vom Schweden. Diese Basis kann hölzern bleiben – oder bunt lackiert werden.



Was gehört zu einer guten Küche?



Der Herd



Ganz wichtig ist natürlich der Herd. Das können zwei Herdplatten sein… oder sogar vier. Die Herdplatten können entweder mit schwarzem Lack aufgepinselt werden oder –wer es etwas professioneller mag – aus schwarz lackierten Deckeln von Blechdosen bestehen, die auf den Holzkorpus aufgeklebt werden (zum Lackieren nimmt man dafür am besten eine Sprühdose). Aber auch schwarze Moosgummi-Kreise können als Herdplatten aufgeklebt werden.



Das Waschbecken



Für das Waschbecken sucht man sich am besten eine metallene Schüssel mit breiterem Rand. Aus dieser Schüssel entsteht das Becken. Dafür muss noch eine Aussparung in den Korpus gesägt werden, in die die Schüssel eingelassen wird.

Armaturen und Knöpfe



Ganz wichtig sind natürlich die Armaturen und Knöpfe zum Bedienen der Küche. Im einfachsten Fall sind diese Knöpfe aufgemalt. Wer es ein bisschen aufwändiger mag, kann kleine Holzklötzchen bunt lackieren und aufkleben, aber auch einfache Knäufe können als Knöpfe oder Armatur angebracht werden.  Armaturen wie z.B. der Wasserhahn können ebenfalls aus Holzklötzchen bestehen oder man sucht sich im Baumarkt einzelne Teile zusammen, aus denen man einen Wasserhahn zusammenbastelt. Bei größeren Spielküchen kann man natürlich sogar einen echten Wasserhahn benutzen. 



Der Backofen



Ein besonderer Luxus in einer Kinderküche ist ein Backofen, aber auch der  lässt sich mit relativ einfachen Tricks einbauen. Dafür braucht man nur etwas Klavierband bzw. zwei kleine Scharniere, ein Stück Plexiglas und eine zugesägte Sperrholzplatte.

Ein kleines Bord über dem Herd verleiht der Spielküche den letzen Schliff. Dort lassen sich Kochlöffel und andere Kochutensilien aufhängen, auf dem Bord findet das Geschirr seinen Platz. 

Hier findet ihr weitere Bilder und Ideen für eure Spielküche.

Eine Bauanleitung zu der abgebildeten Spielküche findest du hier: Spielküche aus Ikea Bauteilen

Bild des Benutzers Claire
In 0x | 1x | 0x
1308x
23.07.2010

Kommentare (1)

Cosmea
Montag, September 6, 2010 - 22:09

Einfach Klasse! Hätte ich als Kind auch gerne gehabt!

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.