Sie sind hier

Praktische Küchenschönheit: das Tellerregal

Die Küche ist ein wahrer Fundus: Es (ver)sammeln sich in ihr Lebensmittel, Utensilien und natürlich Menschen. Für erstere habe ich bereits in meinem letzten Beitrag mit dem Küchenregal eine schöne Stauraummöglichkeit gezeigt. Ein besonderes Schmuckstück aber ist das Tellerregal, um das es sich diesmal dreht.

Das Tellerregal ist ein selten gewordener Bewohner der Küche - ich kenne es vor allem aus dem skandinavischen Raum. Dort präsentiert sich das Tellerregal oder auch Tellerboard in gemütlichen holzverkleideten Küchen. Meist schon von abgelebtem Äußeren versprüht es seinen eigenwilligen Charme. Auch in der "Bauernstube" ist es ein gern gesehener Zeitgenosse. Dabei ist das Tellerregal nicht nur ein tolles Schmuckstück, sondern auch ein wirklich praktisches Objekt.

Das Tellerregal besteht aus einem Rahmen mit mehreren Böden und einem schützenden "Geländer" hinter das sich die Teller klemmen. Sie stehen hochkant im Regal und lassen sich so wunderbar entnehmen - oder einfach nur anschauen. Ich finde, ein Tellerregal eignet sich hervorragend als kleine Galerie: Wer möchte kann dort den schönsten Tellern einen gebührenden Platz geben und ausstellen. Aber auch andere küchenferne Verwendungsmöglichkeiten sind mit einem Telleregal möglich: Für schöne Bücher bietet sich das Regal ebenfalls an - oder für Schallplatten, wer diese sammelt.

In der Community nutzt zum Beispiel Mitglied LenaPopena ein Tellerregal. Ihr großes Schmuckstück prangt an der Küchenwand und ist zusätzlich noch mit praktischen Schubkästen ausgestattet. Das Tellerregal von missmerle verfügt über mehrere Haken, an denen sie Accessoires wie Küchenhandtücher (oder eine Küchenschürze) befestigt. Bei Mitglied kereon hängen schmucke Kaffeetassen an der Unterseite des Regals parat - eingerahmt von kleinen Kunstwerken und Fotos.

Mitglied Nona 1603 bewahrt ihre schönsten Teller auch auf einem Board auf: Da dies jedoch nicht über einen "Sicherheitsschutz" verfügt, ist ein wenig Vorsicht angebracht. Nichtsdestotrotz ist die Tellersammlung ein toller Blickfang. Wer seine Teller gerne in Szene setzen möchte, aber noch kein Tellerregal sein eigen nennen kann, macht es wie zickimicki und bringt die Teller einfach mit einem Nagel an die Wand. Zusammen mit anderen charmanten Objekten ergibt sich so eine wunderbare "Küchenausstellung".

Mehr zum Thema: Die Küche - Kochstelle und Gemeinschaftsraum // Das Komplettpaket - die Einbauküche // Stilvoll und komfortabel: die Designerküche // Kreativer Kochplatz: die Küche im Stilmix // Stauraum in der Küche: der Küchenschrank // Praktische Ablagefläche: das Küchenregal // Das Gewürzregal // Schöner kochen: Küchenutensilien

Stichwörter

Bild des Benutzers goldmarie
In 2x | 6x | 4x | 7772x
09.03.2011

Kommentare (6)

vioma
Mittwoch, März 9, 2011 - 14:39

schöner beitrag Smile !
ich bin immer noch auf der suche nach einem einfachen, weissen telleregal für meine kleine, überschaubare tellersammlung (zu einem kleinen, überschaubaren preis!).
bin bisher noch nicht fündig geworden - vielleicht versuche ich's ja doch einmal mit einem selbstbau (kann so schwer ja eigentlich nicht sein ;)
lg viola

goldmarie
Freitag, März 11, 2011 - 08:49

liebe viola, da geht es mir wie dir - allerdings traue ich mir selbstbau nicht zu ... und schaue deshalb immer ganz fleißig auf dem trödelmarkt. (kennst du eigentlich den am gare du neuss?) vielleicht kommt das glück ja noch zu uns Smile danke für deinen kommentar und herzliche grüße!

vioma
Samstag, März 12, 2011 - 21:07

guten abend goldmarie,
... den trödelmarkt in neuss kenne ich nicht! lohnt sich ein besuch? verrätst du mir näheres über standort + termine?
gruß viola

MinTid
Donnerstag, Mai 5, 2011 - 17:58

Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob diese Leiste für Teller passend ist, aber ich habe eine Leiste bei Ikea gesehen. Sie heißt "Ribba Bilderleiste" und kostet 9,99€.
Vielleicht kann man die ja auch für Teller nehmen?!
Lieben Gruß

vioma
Freitag, Mai 6, 2011 - 18:25

@ mintid: vielen dank für den tipp, aber leider ist die "ribba" zu schmal und daher für meine zwecke ungeeignet (hab' sie mir bei ikea schon einmal angeschaut)!
lg viomava

Denkmalschützerin
Donnerstag, Mai 19, 2011 - 15:08

Tja, so ein Tellerregal ist schon eine gute Möglichkeit um seine Geschirrschmuckstücke zu präsentieren.
Mit Kindern sind Tellerregale vielleicht aber nicht das Ideale. Zwar hängt das Tellerregal ja meistens außer Reichweite der Kleinen, aber ich krieg diese Bild dabei nicht aus dem Kopf, wie ein Kind mit dem Bobbycar gegen die Wand fährt und durch die Erschütterung des schöne Geschirr oder gar das ganze Tellerregal zu Boden stürzt. Crying

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

goldmarie gefällt auch

DIY – Kunst: Schwarz-Weißes colorieren
Bastelideen mit Papier: Girlanden-Stempelrolle
Jetzt ist Marmeladenzeit! Selbstgemachte Konfitüre in hübschen Gläsern
Bastelideen mit Papier: Eine Origami-Iris falten
DIY: Vase (und Kerzenständer) aus Camparifläschchen
Bastelideen aus Filz: Ein Sitzkissen aus Filzkugeln für den Herbst
Herbstdeko selber machen: Ast mit Wolle umwickeln
Garderobe: Kleiderbügel verzieren
Weihnachtskarten mit Zitaten
Der besondere Quark-Stollen von OhhhMhhh