Sie sind hier

Der SoLebIch-Adventskalender: "philukos" Geschenktüten-Variationen zum Nachbasteln

SoLebIch-Adventskalender: philuko und ihre kreative Geschenktüten-Kollektion für Weihnachten!

Bild: Anonymous

Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt: Die Tüten dürfen nach dem eigenen Geschmack verziert werden.

Bild: Anonymous

Für das Basteln der Tüten brauchst du dieses Material.

Bild: Anonymous

So, zuerst werden wir die Tüten basteln.

Bild: Anonymous

Das Papier zu einem Rechteck falten, sodass sich die Enden etwas überlappen.

Bild: Anonymous

Am Rand Kleber auftragen und zusammenkleben.

Bild: Anonymous

Die Tüte je nach Größe einige Zentimeter einschlagen.

Bild: Anonymous

Das wird der Tütenboden.

Bild: Anonymous

Nochmals einschlagen und wie auf dem Bild zusammenkleben.

Bild: Anonymous

Und schon ist der Tüten-Rohling fertig.

Bild: Anonymous

Wer noch Tragegriffe basteln möchte, das obere Ende 2-3cm nach unten falten.

Bild: Anonymous

Die Ecken zuschneiden.

Bild: Anonymous

Und nach Innen kleben.

Bild: Anonymous

Mit der Prickelnadel Löcher stechen und ein festes Band durchziehen: Fertig ist der Tragehänkel.

Bild: Anonymous

Für die Verzierungen, brauchst du dieses Material.

Bild: Anonymous

Für die Papiersterne: Aus Magazinen verschieden lange Papierstreifen ausschneiden!

Bild: Anonymous

Die Schnipsel zu Sternen zusammenkleben.

Bild: Anonymous

Die fertigen Sterne ihrer Größe nach übereinanderlegen und ein Loch durch die Mitte stechen.

Bild: Anonymous

Die Strahlen der Sterne nach oben biegen und durch das Loch Paketschnur ziehen und verknoten.

Bild: Anonymous

Mit Tape oder Band an die Tüte hängen.

Bild: Anonymous

Die Pralinenförmchen zu Vierteln falten.

Bild: Anonymous

Übereinanderlegen und ein Loch durchstechen.

Bild: Anonymous

Silberdraht durch das Loch fädeln und Papier auffächern.

Bild: Anonymous

Mit Silberdraht vom Hänkel baumeln lassen: Toll!

Bild: Anonymous

Pralinenfolie dreimal falten.

Bild: Anonymous

Verschieden Muster an den Seiten in die Folie schneiden.

Bild: Anonymous

Vorsichtig aufklappen: Ach, wie festlich sie aussehen.

Bild: Anonymous

Einfach an die Geschenktüte tapen!

Bild: Anonymous

Die Aluminium-Kerzenbehälter auseinanderfalten und platt drücken.

Bild: Anonymous

Verschieden große Kreise ausschneiden und aufeinanderlegen.

Bild: Anonymous

In der Mitte ein Loch durchstechen und Musterbeutelklammer durchstecken.

Bild: Anonymous

Man kann auch andere Formen ausschneiden.

Bild: Anonymous

Auch aufgefädelt sehen die Alu-Blumen ganz wunderschön aus.

Bild: Anonymous

Einfach aus Draht einen kleinen Stern formen. Das macht was her, auf einer Geschenktüte.

Bild: Anonymous

So eine schöne Alu-Blume macht sich auch am Hänkel wunderbar.

Bild: Anonymous

Viele kennen "philukos" Bilder aus der Community und auch ihre schönen Beiträge aus ihrer Zeit als SoLebIch-Redakteurin. Auf ihrem gleichnamigen Blog "philuko" zeigt sie uns, was sie gerade bewegt und teilt Gedanken über Kunst, Design und ihre Leidenschaft dem Wohnen. Letzte Weihnachten hat Julia uns gezeigt, wie vielseitig man Christbaumkugeln gestalten kann. Auch dieses Jahr gibt es wieder die unterschiedlichsten Variationen eines Themas: Geschenke verpacken mit Hilfe von selbst gebastelten Geschenktüten und kreativen Verzierungen. 

"philukos" selbst gebastelte Geschenktüten mit verschiedenen Verzierungen:

Geschenktüten sind eine feine Sache. Erstens kann man prima Restpapiere dafür verwerten und zweitens sind sie nach dem Auspacken mehrfach verwendbar. Geschenktüten sind nicht nur einfach herzustellen und gleichzeitig schön, sie sind also auch umweltfreundlich und nachhaltig.

Für die Geschenktüten benötigt ihr:

  • Papier (z.B. Pack-, Geschenk-, Zeitungs-, Magazin- oder Papier mit eigenem Motiv)
  • Schere
  • Kleber
  • Prickelnadel/Stopfnadel oder Locher
  • Paketschnur (oder Geschenkband oder Lederbänder...)

Und so entstehen die Geschenktüten:

Für die Tüten ein Stück Papier in gewünschter Größe (mit der Außenseite nach unten liegend) von links und rechts nach innen falten, sodaß sich die zwei Teile überlappen. An der Überlappung aneinanderkleben. Für den Boden der Tüte unten einen Teil nach oben knicken, Seitenteile nach innen klappen, sodass an den Seiten Spitzen entstehen. Den unteren und oberen Teil überlappend zusammenkleben. Der Tütenboden ist nun fertig.
An der Oberseite der Tüte einen kleinen Teil nach unten falten und die Seiten oben leicht mit der Schere schräg schneiden. Die zwei Klappen nach innen schlagen und mit Kleber befestigen, sie sind die Verstärkung für die Griffe.
Für den Tragegriff mit der Prickelnadel (oder mit dem Locher, falls man z.B. dickeres Geschenkband verwenden möchte) Löcher stechen und die Schnur durchführen und verknoten. Fertig ist die Tüte. Statt zwei Griffen kann man auch nur einen Griff abringen. Oder man schließt die Tüte mit außergewöhnlichen Büroklammern oder Ösen oder Holz-Wäscheklammern.

Und für die Verzierung der Tüten braucht ihr:

  • Stempel
  • Stempelkissen
  • Draht
  • Magazinpapier
  • Pralinenfolie
  • Pralinenpapier
  • Prickelnadel oder Stopfnadel
  • Kleber
  • Musterbeutelklammern
  • Paketschnur
  • Stift
  • Aluminiumbehälter für Kerzen

Zum Verzieren bieten sich Sterne, Blumen, Girlanden, Schneeflocken… an. Wie immer sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt…

Ein paar Beispiele hier:

Papiersterne aus Magazinschnipseln
Einige dünne Streifen aus Papier schneiden. Drei verschieden große Sterne formen, verkleben und übereinander setzen. Ein Loch durchbohren und Paketschnur durchziehen, verknoten. An die Tüte binden oder mit Masking Tape befestigen.

Schneeballblume aus Pralinenförmchen
Die Papierförmchen zweimal falten. Einige dieser Förmchen an den spitzen Enden zusammenbinden (dazu Loch mit Prickelnadel oder Stopfnadel stechen, Draht durchziehen und verknoten). Die Papierfelder auseinanderzupfen und zum Ball formen. Mit dem Draht an die Tüte binden.

Schneeflocke aus Pralinenfolie
Pralinenfolie dreimal falten. An den Seiten mit der Schere Zacken schneiden. Vorsichtig aufklappen. Mit Masking Tape auf der Tüte befestigen.

Sterne und Blumen aus Aluminium-Kerzenbehältern
Die Behälter auseinanderfalten und platt drücken. Für Sterne mit der Schere Zacken einschneiden. Für Blumen einige Kreise übereinander legen, zur Mitte hin kleiner schneiden und zum Schluss mit einer Musterbeutelklammer zusammenhalten (Loch erst mit Prickelnadel vorstechen, dann mit einer Scherenschneide eine breitere Öffnung bohren).

Eine frohe Adventszeit und ein wundervolles Fest wünscht euch, philuko!

-----------------------------

Unser „Alles für die Sinne“ SoLebIch-Adventskalender 2012 startet in die zweite Runde. Wir möchten euch die 24 Tage des Wartens versüßen: Deshalb präsentieren wir euch wunderschöne Ideen zum Thema Weihnachten, die kreative Blogger für euch entworfen haben! Genießt es und lasst eure Sinne von vielen schönen Ideen betören! Viel Spaß mit dem SoLebIch-Adventskalender 2012!

Stichwörter

Bild des Benutzers Nicole
In 16x | 2x | 16x | 2201x
19.12.2012

Kommentare (2)

mano
Mittwoch, Dezember 19, 2012 - 13:55

Danke für die schöne Anleitung !!!!!!!!!!
Ich habe es gerade schon beim Geschenke einpacken ausprobiert ! Ich habe die Tüten oben mit Masking-Tape zugeklebt, denn mein Papier war eigentlich zu dünn und weich, so dass ein Griff ausreißen würde. Aber die Tüten sehen trotzdem toll aus ! LG an Philuko und das SLI-Team

_frida_
Mittwoch, Dezember 19, 2012 - 22:40

...es musste schnell gehen...ganz schnell Philukos Basteltipp mittels DIN A4 - Kopierpapier probiert....mir gefallen Prototyoen immer gut, weil sie nicht perfekt sein müssen...jetzt bleibt die Tüte zu reinen Dekorationszwecken stehen....

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Nicole gefällt auch

Universum
Arbeiten und Wohnen
Rumge-oooooommmm-sel
URLAUBSGRÜßE aus dem Salzkammergut